Menü

Google: Drucken in der Cloud

vorlesen Drucken Kommentare lesen 178 Beiträge

Wie sich Google die Zukunft des Druckens vorstellt

Mit Google Cloud Print hat Google seine Ideen präsentiert, wie Anwendungen auf Systemen wie Chrome OS ohne lokal installierte Druckertreiber drucken können. Die Idee: Ein Druckdienst in der Cloud nimmt die Druckjobs von lokal installierten oder Web-Anwendungen über ein eigenes API übers Internet entgegen und schickt sie ebenfalls übers Internet an den richtigen Drucker. Das kann entweder ein (zukünftiger) "Cloud-aware Printer" sein, der direkt bei Google Cloud Print angemeldet ist, oder ein klassischer Drucker, der über einen PC mit der Druck-Cloud verbunden ist.

Das ganze Konzept befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium, obwohl bereits erster Code vorhanden ist. Google hofft darauf, durch die frühe Veröffentlichung seiner Planungen Hersteller und Anwender mit ins Boot zu ziehen. Mit der zunehmenden Verbreitung verschiedenster mobiler Web-Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen, so Google, sei es unrealistisch, für alle Geräte eigene Drucksysteme zu entwickeln. (odi)