Google I/O: Online-Version der Entwicklerkonferenz abgesagt

Die Entwicklerkonferenz Google I/O findet dieses Jahr nicht statt, auch die Online-Version hat das Unternehmen nun abgesagt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Benny Marty/Shutterstock.com)

Von

Google hat den Plan aufgegeben, seine wegen Coronavirus-Risiken abgesagte Entwicklerkonferenz Mitte Mai mit Online-Übertragungen zu ersetzen. Die Google I/O werde in diesem Jahr in keiner Form stattfinden, erklärte der Internet-Konzern in der Nacht zu Samstag. Neuigkeiten zur nächsten Version des Smartphone-Systems Android sollen stattdessen über Blogs und Foren geteilt werden.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Die Entwicklerkonferenzen mit tausenden Teilnehmern sind wichtig für die Tech-Unternehmen, um neue Produkte vorzustellen und den Kontakt zu Partnern und Journalisten zu halten. Unter anderem auch Facebook und Apple kündigten an, ihre diesjährigen Konferenzen im Mai und Juni in Online-Events umzuwandeln. (bme)