Menü

Google Inbox: selbstorganisierende Gmail-App für alle

Der Gmail-Client, der E-Mails automatisch gruppiert, benötigt jetzt keine Einladung mehr. Die App hat mehrere neue Funktionen erhalten, darunter den Rückruf gerade versendeter Nachrichten.

Google öffnet Gmail-App Inbox für alle

(Bild: Entwickler)

Googles Inbox-App für Gmail benötigt keine Einladung mehr, wie der Software-Konzern mitteilte. Inbox gruppiert E-Mails automatisch und soll wichtige Informationen schon in einer Vorschau anzeigen – zudem kann sie Nachrichten zu einem späteren Zeitpunkt erneut vorlegen und dient auch als Aufgaben- und Erinnerungs-App.

Die neue Version 1.3.0 der iOS- und Android-App fasst nun beispielsweise E-Mails rund um einzelne Reise-Trips zusammen und erlaubt, Nachrichten per Wischgeste zu löschen – allerdings nur als Alternative zum Archivieren.

Nutzer haben außerdem die Option, gerade versendete Mails innerhalb weniger Sekunden zu stornieren. Basisfunktionen wie eine Signatur sind nun ebenfalls vertreten. Die App zeigt zudem Erinnerungen, die in Google Keep hinzugefügt wurden.

Die neuen Funktionen sollten neben den Mobil-Apps auch in der Web-Version von Inbox zur Verfügung stehen. Inbox setzt mindestens iOS 7.0 oder Android 4.1 voraus.

Gmail zählt inzwischen 900 Millionen Nutzer, wie Google am Donnerstagabend bekanntgab – drei Viertel davon rufen ihre E-Mails mit Mobilgeräten ab. (lbe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige