Google Indoor Maps für Deutschland

Googles Kartendienst Maps zeigt jetzt auch Innenraum-Ansichten von Deutschland. Es stehen Karten für viele Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Hallen bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von
  • Gilles Lopez

Deutschlands Google Map-Nutzer kommen jetzt auch in den Genuss der Innenraum-Karten. Nach den USA und mehreren europäischen Ländern kann man jetzt auch in Deutschland Innenansichten von Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Hallen mit Googles Kartendienst nutzen. Damit möglichst schnell viel neue hinzukommen, stellt Google ein Werkzeug bereit, um eigene Karten hochzuladen, gab Produktmanager Cedric Dupont bekannt. Nutzer von Google Maps können den Dienst nutzen, indem sie an ein Gebäude heranzoomen – Maps blendet dann eine Übersicht der verfügbaren Innenraumkarten ein.

Innenraum-Karten gibt es jetzt auch für Deutschland.

Flughafenkarten gibt es bereits für Frankfurt, München und Köln. Bei den Museen sind u.a. das Deutsche Museum in München vertreten, der Kunstpalast in Düsseldorf, das Städel Museum in Frankfurt und das Mercedes Benz Museum in Stuttgart. Die O2 World in Berlin und Hamburg, die Imtech Arena (HSV) und der Signal Iduna Park (Borussia Dortmund) sind momentan noch die einzigen virtuell begehbaren Hallen und Stadien. Zahlreiche Kaufhäuser und Einzelhändler wie das KaDeWe ergänzen das Angebot.

Der Dienst ist auf Mobilgeräten mit installierter Maps-App nutzbar, seit kurzem aber auch mit einem Desktop-Browser. Zeitgleich mit der Einführung der neuen Karten aktualisierte Google auch die Maps-API, mit der Entwickler die neuen Funktionen in ihre Applikationen einbinden können.

[Update 4.12.2012 13:35 Uhr] Die deutschen Innenraum-Karten lassen sich zunächst nur mit Android-Smartphones und -Tablets nutzen. (gil)