Menü

Google Mail wird mit HTML5 offlinefähig

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Ursprünglich hatte Google auf die Gears-Erweiterung gesetzt, um seine Online-Applikationen auch offline nutzbar zu machen. Nach dem Strategiewechsel zu HTML5 gibt es nun auch eine Browser-Erweiterung in dieser Technik, mit der man geladene Nachrichten von Google Mail ohne Verbindung zum Internet lesen, organisieren und archivieren kann. Im Offline-Modus gesendete Mails werden zwischengespeichert, bis der Computer wieder eine Verbindung zum Internet hat.

Einmal installiert, lässt sich die Offline-Erweiterung über das New-Tab-Menü starten.

Google hat den Wechsel von Gears zu HTML5 damit begründet, dass die Technik in mehr Browsern zur Verfügung stehe. Die neue Erweiterung Offline Google Mail im Chrome Web Store ist jedoch bislang nur für Googles Chrome verfügbar. Sie baut auf der Google-Mail-App für Tablets auf.

Offline ist offline: Bei einem kurzen Test, klappte der Wechsel in den Offline-Modus nicht immer.

Google kündigt in seinem Blog an, künftig mehr Offline-Funktionen bereitzustellen. So wird es Google Kalender und Text & Tabellen zunächst nur eine Offline-Erweiterung zum Lesen von Dokumenten und Kalendern geben; die Möglichkeit, Inhalte offline zu bearbeiten, sei aber geplant. Die neue Offline-Erweiterungen für Kalender und Text &Tabellen werde in den kommenden Tagen nach und nach für alle Benutzer freigeschaltet; man kann sie dann über das kleine Zahnrad rechts oben auf den Seiten aktivieren. (ad)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige