Menü
Update

Google Maps: Standort und Reiseverlauf in Echtzeit teilen

Wo bist du? Nutzer von Google Maps können ihren aktuellen Standort demnächst wieder ausgewählten Personen mitteilen. Die Standort-Freigabefunktion gab es schon einmal in Googe Maps, wurde aber 2013 eingestellt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge
Google Maps: Standort und Reiseverlauf in Echtzeit teilen

(Bild: Google)

In Hannover trifft man sich "unterm Schwanz", also am Reiter­stand­bild vor dem Hauptbahnhof. Doch nicht immer ist es so einfach, seine Freunde zu finden, glaubt Google und hilft mit seiner Google-Maps-App weiter. "In Kürze" können Nutzer ihren aktuellen Standort einfach anderen Nutzern mitteilen: Dazu tippt der Nutzer lediglich den blauen Punkt an, der auf der Karte den Standort markiert. Die aufpoppende Option "Standort teilen" macht dann genau das. Der Nutzer legt fest, wer seinen Standort sehen kann und wie lange diese Information verfügbar sein soll.

Noch mehr verrät die Freigabe des Reiseverlaufs: Dann sehen die ausgewählten Personen den zurückgelegten Weg des Nutzers und erfahren außerdem seine ungefähre Ankunftszeit. Die Freigabe endet automatisch, wenn das Ziel erreicht ist. Google will die Standortfreigabe demnächst für die Android-, iOS- und Desktop-Version des Kartendienstes freischalten.

"Ach, auf dieser pinken Bank sitzt du!" Ein Werbefilm zeigt, wie Freunde sich mit Google Maps schneller finden – guter Empfang vorausgesetzt.

[Update]

Googles Standort-Freigabe hat eine wechselvolle Geschichte: Bereits ab 2009 war die Funktion (damals mit dem Namen "Latitude") ein Teil von Google Maps; zuerst für Windows Mobile, Symbian und Blackberry, die Versionen für Android und iOS folgten später. 2013 zog die Standort-Freigabe um auf das damals neu eingeführte soziale Netzwerk Google+ und fristet dort seitdem ein eher unauffälliges Dasein. (dbe)