Menü

Google Maps liefert Verkehrsinformationen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 73 Beiträge

Googles Stauwarner fällt bunt aus

Googles Kartensoftware Maps kann ab sofort Verkehrsdaten für weite Teile Europas anzeigen und in die Routenplanung im Browser, auf Android-Geräten und anderen Mobilgeräten einbinden. Die Funktion war auf vielen Android-Geräten schon seit mehreren Wochen verfügbar, allerdings nicht flächendeckend. In Deutschland wird außer Autobahnen und Bundesstraßen auch ein Großteil der innerstädtischen Hauptstraßen markiert. Die Verkehrsdaten in Deutschland und zwölf weiteren europäischen Ländern werden nicht nur per Layer auf Karten angezeigt, sondern auf Wunsch auch bei der Navigation beachtet.

In der Standard-Einstellung zeigt die Funktion "Traffic" die Verkehrslage der letzten fünf bis zehn Minuten durch farbige Markierungen an. Über ein Menü können auch Daten zu bestimmten Wochentagen und Tageszeiten abgerufen werden. Die momentane Verkehrslage ermittelt Maps durch den Standort und die Geschwindigkeit von Nutzern, die der Erfassung von Ortungsdaten zugestimmt haben und sich auf den abgerufenen Strecken bewegen oder bewegt haben. Die Funktion ist für Google Maps, Maps mobile und Maps Navigation (Beta) verfügbar. (hcz)