Menü

Google Maps navigiert auch offline

Bisher konnte man Google Maps ohne Internetverbindung nur sehr eingeschränkt nutzen. Mit dem nächsten Update soll man nun auf den Karten auch offline navigieren und suchen können.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 196 Beiträge
Von

Google Maps wird funktionsreicher: Laut einem Eintrag im offiziellen Maps-Blog soll man mit der App künftig auch ohne Internetverbindung navigieren und suchen können. Hat man beispielsweise einen Kartenausschnitt geöffnet oder sucht nach einer Stadt oder einem Land, kann man diesen Bereich für den Offline-Gebrauch herunterladen.

Die so heruntergeladenen Ausschnitte können je nach Größe mehrere hundert Megabyte groß sein und enthalten nicht nur vektorbasierte Landkarten, sondern auch Infos zu Restaurants, Bushaltestellen und anderen interessanten Orten (POIs). Außerdem kann man auf den Karten navigieren.

Standardmäßig nutzt Google Maps auch nach dem Karten-Download fürs Navigieren Online-Karten und Zusatz-Daten wie Verkehrsinfos, fällt aber automatisch auf die Offline-Karten zurück, wenn man eine schlechte oder gar keine Internetverbindung hat. Der Download von Offline-Karten war auch schon zuvor möglich, allerdings nur in kleineren Ausschnitten und ohne Navigation und POIs.

Google hat mit dem Verteilen der neuen Version für Android-Geräte begonnen, auf den Smartphones in der c't-Redaktion ist es bisher aber noch nicht angekommen. Für die iOS-Variante soll das Update ebenfalls bald verfügbar sein, einen genauen Zeitpunkt nannte Google aber nicht.

(acb)