Menü

Google Maps warnt vor Staus und Baustellen

Nach einem Update informiert Google Maps im Navigationsmodus besser über Staus und andere Verkehrsbehinderungen - möglich macht es die Community um den Navigations-Service Waze.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge
Update: Google Maps warnt vor Staus und Baustellen

Während der Fahrt weist Google Maps darauf hin, wenn es neue Staus gibt.

(Bild: Google)

Mit dem jüngsten Update von Google Maps für Android berücksichtigt der Kartendienst bei der Routenberechnung nun Meldungen zu Staus, Unfällen und Baustellen. Schon länger hatte Google Maps solche Meldungen auf den Übersichtskarten gezeigt, jetzt rechnet der Dienst dadurch anfallende Verspätungen in die kalkulierten Routen ein und stellt vor Fahrtantritt eine Liste aus den über die auf der Strecke zu erwartenden Behinderungen zusammen. Entstehen während der Fahrt neue Staus, soll Maps dies dem Nutzer auf der Karte und per Sprache mitteilen und gegebenenfalls Alternativ-Routen vorschlagen, heißt es im offiziellen Google-Maps-Blog.

Zwar hatte Google auch vorher schon Verspätungen bei der Routenberechnung einkalkuliert, diese beruhten bisher aber ausschließlich auf den durch Android-Smartphones gesammelten Verkehrsflussanalysen und informierten nicht darüber, warum es zu Verzögerungen kommen könnte. Die nun hinzugefügten Informationen zu Staus und Baustellen stammen vorwiegend aus der 2013 von Google übernommenen Navigations-App Waze, bei der Nutzer über die Community Verkehrsbehinderungen für andere Teilnehmer melden können. (acb)