Google: Mehr Gewinn, weniger Umsatz pro Anzeigen-Click

Google macht zwar weiterhin gutes Geld mit Online-Werbung, muss aber auch mehr Geld investieren und leidet sowohl unter den steigenden Verlusten Motorolas als auch unter der Zunahme von Mobil-Anzeigen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von

Google macht zwar weiterhin gutes Geld mit Online-Werbung, muss aber auch mehr Geld investieren und leidet unter den steigenden Verlusten Motorolas. Auch das stetige Wachstum bei Mobil-Anzeigen belastet die Einnahmen. Im zweiten Geschäftsquartal schnellte der Gesamtumsatz des Suchmaschinenprimus um 19 Prozent auf 13,105 Milliarden Dollar hoch. Der Nettogewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 3,228 Milliarden Dollar.

Die Traffic Acquisition Costs, der Teil von Googles Werbeeinnahmen, der direkt an Partner weitergereicht wird, stieg auf 3,01 Milliarden US-Dollar; der Anteil der TAC an den Werbeeinnahmen blieb aber konstant bei 25 Prozent. Die Google-eigenen Sites sorgten für 68 Prozent des Gesamtumsatzes, 24 Prozent kamen von Partner-Sites. Die Zahl der bezahlten Klicks auf Anzeigen bei Google und Partnern wuchs um 23 Prozent, die Einnahmen pro Click gingen um 6 Prozent zurück. Das lag vor allem daran, dass der Anteil der Anzeigen auf Mobilgeräten zunahm, die aber für weniger Umsatz sorgen als das klassische Web-Geschäft. Der Umsatz von Motorola Mobile lag bei 998 Millionen US-Dollar.

"Google hatte ein großartiges Quartal", erklärte Konzernchef Larry Page. Allerdings stand er mit dieser Meinung an der Wall Street alleine da. Analysten hatten ein besseres Abschneiden erwartet. Nachbörslich fiel die Aktie um 5 Prozent. Page meinte, dass die Nutzer von einem auf mehrere Bildschirme umstiegen und die Mobilnutzung zunehme, schaffe enorme Möglichkeiten für Google. Das mag sein: Erst einmal erzeugt es jedoch offensichtlich hohe Kosten für Google, denn sowohl im Werbegeschäft als auch bei der Handytochter Motorola sind die Kosten deutlich gestiegen. Motorola schrieb sogar einen höheren Verlust als vor einem Jahr. Google gab zudem mehr Geld für Neuentwicklungen und das Marketing aus. Auch die Verlagerung auf Mobil-Anzeigen belastet erst einmal die Bilanz, da Anzeigenkunden dafür immer noch weit weniger ausgeben wollen als für Anzeigen im Web.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Google (in US-Dollar)
Quartal Umsatz Nettogewinn
4/03 515,2 Mio. 27,2 Mio.
1/04 653,0 Mio. 63,0 Mio.
2/04 700,2 Mio. 79,1 Mio.
3/04 805,89 Mio. 51,98 Mio.
4/04 1.031,5 Mio. 204,1 Mio.
1/05 1.256 Mio. 369 Mio.
2/05 1.384 Mio. (890 Mio. ohne TAC) 343 Mio.
3/05 1.578 Mio. (1.048 Mio. ohne TAC) 381,2 Mio.
4/05 1.919 Mio. (1.290 Mio. ohne TAC) 372,2 Mio.
1/06 2.253 Mio. (1.530 Mio. ohne TAC) 592,3 Mio.
2/06 2.456 Mio. (1.671 Mio. ohne TAC) 721,1 Mio.
3/06 2.689 Mio. (1.864 Mio. ohne TAC) 733,4 Mio.
4/06 3.206 Mio. (2.230 Mio. ohne TAC) 1.030,7 Mio.
1/07 3.663 Mio. (2.530 Mio. ohne TAC) 1.002,2 Mio.
2/07 3.782 Mio. (2.632 Mio. ohne TAC) 925,1 Mio.
3/07 4.231,3 Mio. (3.011 Mio. ohne TAC) 1.069 Mio.
4/07 4.826,6 Mio. (3.380 Mio. ohne TAC) 1.206,4 Mio.
1/08 5.186 Mio. (3.696 Mio. ohne TAC) 1.307 Mio.
2/08 5.367 Mio. (3.897 Mio. ohne TAC) 1.247 Mio.
3/08 5.541 Mio. (4.041 Mio. ohne TAC) 1.346 Mio.
4/08 5.701 Mio. (4.221 Mio. ohne TAC) 382 Mio.
1/09 5.508 Mio. (4.068 Mio. ohne TAC) 1.422 Mio.
2/09 5.523 Mio. (4.070 Mio. ohne TAC) 1.485 Mio.
3/09
5.944 Mio. (4,386 Mio. ohne TAC)
1.638 Mio.
4/09
6.673 Mio. (4,963 Mio. ohne TAC) 1.974 Mio.
1/10
6.775 Mio. (5.065 Mio. ohne TAC)
1.955 Mio.
2/10 6.820 Mio. (5.090 Mio. ohne TAC) 1.840 Mio.
3/10
7.286 Mio. (5.458 Mio. ohne TAC)
2.167 Mio.
4/10
8.440 Mio. (6.370 Mio. ohne TAC) 2.543 Mio.
1/11
8.575 Mio. (6.538 Mio. ohne TAC) 1.789 Mio.
2/11
9.026 Mio. (6.901 Mio. ohne TAC)
2.505 Mio.
3/11
9.720 Mio. (7.510 Mio. ohne TAC)
2.730 Mio.
4/11 10.584 Mio. (8.130 Mio. ohne TAC)
2.705 Mio.
1/12 10.645 Mio. (8.135 Mio. ohne TAC)
2.890 Mio.
2/12* 12.214 Mio. (9.614 Mio. ohne TAC)
2.785 Mio.
3/12 14.101 Mio. (11.331 Mio. ohne TAC)
2.180 Mio.
4/12 14.419 Mio. (11.339 Mio. ohne TAC)
2.886 Mio.
1/13 13.969 Mio. (10.409 Mio. ohne TAC) 3.346 Mio.
2/13
13.105 Mio. (11.095 Mio. ohne TAC) 3.228 Mio.

(jk)