Menü

Google: Neue Bezahlmöglichkeiten für Android-Nutzer

Wer bei seinem Google-Account eine Kreditkarte hinterlegt hat, kann Zahlungen in Android-Apps künftig schnell über Google abwickeln. Entwickler bekommen außerdem die Möglichkeit, gezielte Angebote zu schalten.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
Google: Neue Bezahlmöglichkeiten für Android-Nutzer

Android-Nutzer können Zahlungen künftig einfach über Google abwickeln. Dazu muss im Google-Account lediglich eine Kreditkarte hinterlegt sein. In unterstützten Apps reicht dann ein Druck auf die Schaltfläche "Pay with Google". Anschließend muss man die Zahlung noch autorisieren – etwa mit dem Fingerabdruck oder einem Code. Wer mehrere Kreditkarten hinterlegt hat, kann abschließend noch die gewünschte auswählen, bevor das Geld überwiesen wird.

Das alles funktioniert ausschließlich in Anwendungen, die das neue Google Payment API einbinden. Es befindet sich derzeit in der Early-Access-Phase, für die sich Entwickler jetzt anmelden können.

Zumindest in den USA sollen Nutzer bald auch Zahlungen über den Google Assistant verschicken können. User können dem Assistenten dann einfach sagen, wem wie viel Geld überwiesen werden soll. Ist eine Karte hinterlegt, kümmert sich der Google-Butler um den Rest.

Neue Features gibt es auch für Android Pay: Entwickler bekommen mit der "Card Linked Offers API" die Möglichkeit, Kunden, die in einer App eine Treuekarte hinterlegt haben, gezielte Angebote anzuzeigen. Diese Spezialangebote können etwa dann eingeblendet werden, wenn sich der Nutzer gerade im Laden befindet.

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige