Menü

Google: Neue Pixel Buds sind kabellos und ausdauernder

Google hat seine ersten komplett kabellosen Ohrhörer vorgestellt: Die neuen Pixel Buds kommen 2020 auf den Markt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: Google)

Von

Googles neue Pixel Buds haben keine Kabel mehr: Die Neuauflage der In-Ear-Kopfhörer von Google ist deutlich dezenter als die klobigen Vorgänger. Bei der Präsentation am Dienstagnachmittag in New York , betonte Hardware-Chef Rick Osterloh den kleinen Formfaktor der In-Ears. Im Gegensatz zu vielen anderen kabellosen Ohrhörern sollen sie kaum aus dem Ohr herausstehen. Um die Ohrhörer für möglichst viele Ohren passend zu gestalten, habe man Tausende Ohren gescannt.

Mit Googles tragbarer Ladeschale sind die Pixel Buds bis zu 24 Stunden im Betrieb.

(Bild: Google)

Die Pixel Buds sollen trotz ihrer geringen Größe eine Akkulaufzeit von fünf Stunden haben, verspricht der Hersteller. Mit der tragbaren Ladeschale sollen die Ohrhörer sogar bis zu 24 Stunden durchhalten. Laut Google sind die neuen Pixel Buds resistent gegen Wasser und Schweiß, können also auch beim Workout und im Regen getragen werden. Ein "Hybrid-Design" soll dafür sorgen, dass man trotz Musik die Umwelt wahrnehmen kann. Dank Adaptive Sound passt sich die Lautstärke automatisch an die Umgebungsbedingungen an.

Google schreibt in einem Blog-Eintrag zu den Pixel Buds, dass die Bluetooth-Verbindung der Ohrhörer zum Handy auch in drei Räumen Entfernung funktionieren soll. Im Freien soll die Verbindung über 100 Meter bestehen bleiben.

Dank integriertem Google Assistant können Nutzer über ihre Pixel Buds auch Sprachbefehle absetzen. In beiden Ohrstöpseln sind daher zwei Mikrofone integriert. Außerdem sollen die Pixel Buds Sprache über Vibrationen im Kiefer erkennen, wodurch die Sprachsteuerung auch bei lauten Umgebungsgeräuschen funktionieren soll. Die Musikwiedergabe kann man aber auch per Touch über die Oberfläche der Ohrhörer steuern.

Die Pixel Buds sollen im kommenden Frühjahr in den USA erscheinen, wo sie 180 Dollar kosten werden. Ob und wann die Pixel-Ohrhörer auch in Deutschland erhältlich sein, hat Google noch nicht verraten. Konkurrenz kommt unter anderem von Amazon: Die im September vorgestellten Echo Buds unterstützen Alexa und kosten in den USA 130 Dollar. Auch Amazon verspricht eine Akkulaufzeit von fünf Stunden. (dahe)