Menü

Google Pay soll noch im Juni in Deutschland starten

Der Bezahldienst Google Pay soll Ende Juni in Deutschland verfügbar werden, berichtet das Handelsblatt. Damit käme Google Apple Pay zuvor.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 274 Beiträge
Google Pay soll noch im Juni in Deutschland starten

(Bild: Google)

Benutzer eines NFC-fähigen Android-Handys können ab Ende Juni Zahlungen per Google Pay abwickeln. Das berichtet das Handelsblatt. Für die Umsetzung arbeitet Google demnach mit der Commerzbank zusammen. Zumindest vorerst soll man Google Pay nur mit einem Kreditkartenkonto nutzen können, Girokarten könnten aber ohne technische Probleme später ergänzt werden, schreibt das Handelsblatt. Das verknüpfte Konto wird dann beim kontaktlosen Bezahlen belastet.

Wer mit Google Pay zahlt, muss das Handy lediglich an einen kompatiblen Kartenleser halten. Der Kauf wird dann per NFC abgewickelt. In den USA ist Google Pay bereits seit September 2015 verfügbar. Damals hieß der Dienst noch Android Pay, Anfang dieses Jahres hat Google dann mehrere Bezahldienste unter dem Begriff Google Pay zusammengefasst. Mittlerweile kann man auch in mehreren europäischen Ländern, darunter Spanien, Großbritannien und Polen, mit Google Pay bezahlen.

Google Pay konkurriert unter anderem mit Apple Pay. Der Bezahldienst von Apple funktioniert schon seit 2014 in den USA, kam aber bis heute nicht in Deutschland an. Ein Termin für die Markteinführung ist nicht bekannt. Für Deutschland sei Google Pay ohnehin interessanter, da es hier mehr Android-Handys als iPhones gibt, sagte Hugo Godschalk von der Unternehmensberatung Paysys dem Handelsblatt. Android ist in den meisten europäischen Ländern deutlich weiter verbreitet als iOS, in Nordamerika und Japan sind Apple-Handys aber noch beliebter.

Aktuelle iPhones haben zwar einen NFC-Chip, Apple gestattet es aber nur ausgewählten Anwendungen, diesen auch zu nutzen. Google Pay funktioniert daher ausschließlich auf Android-Smartphones, während Apple Pay iPhone-Usern vorbehalten bleibt.

In Deutschland gibt es aktuell mehrere Anbieter, die Zahlungen per Handy ermöglichen, darunter Payback. Mehrere Supermarktketten haben außerdem eigene Apps zum mobilen Zahlen im Angebot. Eine einheitliche, weit verbreitete Lösung hat sich aber nicht etabliert – möglicherweise kann Google Pay das bald ändern. (dahe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige