Menü

Google Play: Statt 15 Minuten nun 2 Stunden Rückgabefrist bei Apps

Bislang konnten auf Google Play gekaufte Apps oder Spiele 15 Minuten lang wieder zurückgegeben werden. Dann gab es auch das Geld zurück. Dieser Zeitraum reichte aber oft nicht. Jetzt hat Google ihn auf zwei Stunden erweitert.

Zwei Stunden lang bleibt der Button "Erstatten".

(Bild: Screenshot)

Google hat die Rückgabefrist für Spiele und Apps in Google Play offiziell auf zwei Stunden verlängert. Das geht aus einer aktualisierten Hilfeseite hervor, in der der Umgang mit Rückgaben erläutert wird. Zuvor war diese Änderung aber offenbar schon umgesetzt worden. Damit haben Android-Nutzer nun deutlich länger Zeit, einen gekauften Inhalt auszuprobieren und gegebenenfalls zurückzugeben. Vorher hatte eine Frist von 15 Minuten gegolten, die vor allem bei umfangreichen Anwendungen angesichts der Ladezeit nicht ausgereicht haben dürfte. Google selbst begründet die Ausweitung aber nicht.

Insgesamt gibt es bei den Mobilbetriebssystemen keine einheitliche Regelung des Widerrufsrechts. Während diese bei Google in dem nun verlängerten Zeitraum über wenige Klicks funktioniert, muss man bei iTunes auf eine eigene Website gehen, beziehungsweise dem entsprechenden Link in der per Mail verschickten Kaufbestätigung folgen. Mehr Automatismus gibt es nicht, aufgelistet sind hier alle Inhalte, die innerhalb der vergangenen 90 Tage gekauft wurden. Auf Windows Phone ist keine automatische Rückgabe vorgesehen, dafür gibt es aber häufig eine Testversion der App. Auch wegen dieser Unterschiede hatte Schleswig-Holsteins Verbraucherschutzminister Reinhard Meyer (SPD) im März ein generelles Widerrufsrecht beim Kauf von Apps gefordert. (mho)

Anzeige
Anzeige