Menü

Google Play umfasst jetzt auch Serien

Ab sofort bietet Google Nutzern in Deutschland die Möglichkeit, neben Apps, Musik, Filmen, Zeitschriften und Büchern auch Serien auf Google Play zu kaufen – darunter beispielsweise "Game Of Thrones".

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
Google Play

(Bild: Screenshot)

Google hat das Angebot seines "Google Play" genannten On-Demand-Dienstes in Deutschland ausgebaut: Neben Apps, Musik, Filmen, Zeitschriften und Büchern gibt es dort nun auch (eingeordnet unter "Filme") Serien – allerdings nur in Form von Kauftiteln. Das teilte Mark Bennett, Google Play Director EMEA, am heutigen Freitag auf dem Google Produkt-Blog mit. Zum Start gibt es "ab sofort und nur für eine begrenzte Zeit" die Pilotfolgen von 35 Serien kostenlos.

Da Google unter anderem HBO als Partner gewinnen konnte, sind international erfolgreiche Serien wie "Game Of Thrones" und "True Detective" komplett im Sortiment zu finden. Einige Titel wie "Arrow" werden in Originalfassung mit deutschen Untertiteln angeboten. Folgen von derzeit laufenden Staffeln sind ebenfalls erhältlich – etwa von "The Big Bang Theory" aktuell die Episode, die in den USA vor rund einer Woche ausgestrahlt wurde. Die gestrige Folge ist derzeit hingegen noch nicht verfügbar.

Spielt man die Serie "Empire" über Google Play im Browser ab und pausiert die Wiedergabe, wird der gerade laufende Titel eingeblendet - natürlich mit Link zum Album-Angebot.

(Bild: Nico Jurran / heise online )

Kunden haben die Möglichkeit, einzelne Folgen oder ganze Staffeln zu kaufen. Eine Folge einer aktuellen Serie kostet in der Regel rund 2,50 Euro, für die komplette Staffel zahlt man zwischen 24 und 33 Euro. Die Titel liegen in der Regel in HD-Auflösung vor, können auch manchen Geräten aber nur in SD wiedergegeben werden. Dazu zählte offensichtlich der Mac, an dem wir einen ersten Blick auf das Angebot warfen – obwohl wir, wie von Google empfohlen, bei der Wiedergabe Google Chrome als Browser benutzten. Auf Nvidias Shield TV konnten wir die Folge dann aber tatsächlich mit HD-Bild anschauen. Auf passenden Geräten hört man auch 5.1-Ton, sofern ein solcher verfügbar ist.

Der Google-Dienst funktioniert geräteunabhängig. Die Wiedergabe einer auf einem Android-Smartphone gekauften Serie kann man also beispielsweise auf einem iPad starten und später auf dem Laptop an der Stelle fortsetzen, an der man abgebrochen hat. Mit Chromecast lassen sich zudem vom Laptop und anderen Geräten Folgen direkt auf den Fernseher streamen. Auf Android-Smartphones, -Tablets und Android TV kann man die Serien sofort oder erst nach dem Herunterladen auch offline anschauen. (nij)