Menü

Google: Ranking-Update gegen SEO-Spam

vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Googles SEO-Flüsterer Matt Cutts hat im hauseigenen Webmaster Blog ein Update des Ranking-Verfahrens angekündigt. Damit will Google Websites bestrafen, die sich nicht an die Qualitätsrichtlinien des Suchmaschinenanbieters halten und ihn versuchen, auszutricksen. Bekämpfen will Google sogenannte "Black Hat"-Techniken für SEO (Search Engine Optimization). Dazu gehören etwa Keyword Stuffing, bei dem Webseiten mit Schlüsselwörtern vollgestopft werden, sowie den Linktausch oder den Kauf von Links mit dem Ziel, in den Suchergebnissen nach vorne zu kommen.

Google schraubt permanent an seinen Ranking-Verfahren, neben großen Umstellungen wie dem Panda-Update fließen immer wieder kleinere Veränderungen mit ein. Das für die "nächsten Tage" angekündigte Update soll hierzulande etwa bei 3 Prozent der Suchanfragen eine sigifikante Veränderung bringen. Zum Vergleich: Panda betraf nach Angaben von Cutts etwa 12 Prozent der Anfragen. (jo)