Menü

Google Talk mit XMPP-Netzwerkschnittstelle

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 85 Beiträge
Von

Der Instant Messenger Google Talk beherrscht das XMPP-Protokoll nun auch auf der Server-to-Server-Ebene, Nutzer des Dienstes können sich also auch mit Anwendern anderer Dienste verbinden, die XMPP unterstützen. Das soll dazu beitragen, ein offenes Netzwerk XMPP-basierter Dienste zu schaffen. Google unterstützte in seinem Messaging-Dienst Talk bislang das Jabber/XMPP-Protokoll auf Client-Seite.

Bisher kranken die Instant-Messaging-Netze daran, dass sie untereinander häufig inkompatibel sind. So genannte Multiprotokoll-Clients implementieren die verschiedenen proprietären Protokolle, der XMPP-Ansatz hingegen geht von einem gemeinsamen Protokoll für alle IM-Dienste aus. Google möchte diese Integration nach eigener Aussage durch den Einsatz von XMPP fördern.

Google Talk befindet sich derzeit noch im Beta-Stadium. Für die Nutzung ist ein Account für den Google-eigenen E-Mail Service Gmail erforderlich. (uma)