Menü

Google: Viele Änderungen am Suchalgorithmus

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 106 Beiträge

Genau 52 Änderungen hat Google im vergangenen Monat an seinem Suchalgorithmus vorgenommen. Darunter waren große wie das Update des Ranking-Verfahrens, aber auch jede Menge kleinerer Anpassungen. Eine ausführliche Auflistung hat Google im offiziellen Blog veröffentlicht.

Die Änderung namens "Xirtam3" soll dort für verschiedenartigere Ergebnisse sorgen, wo die Trefferliste bislang von Inhalten dominiert wurde, die über mehrere Seiten verteilt sind. Dafür, dass einzelne Domains in der Liste der Suchergebnisse nicht zu sehr bevorteilt werden, wurde wiederum das Update namens "Horde" eingeführt. Inhalte, die aktuell scheinen, beispielsweise Nachrichten, sollen dank "sep" und "citron" stärker gewichtet werden und dadurch prominenter in der Trefferliste erscheinen. Dafür, dass Inhalte von "niedriger Qualität" nicht von bloßer Aktualität profitieren, soll wiederum "NoRot" Sorge tragen.

Dank dem Update "Raquel" soll die Sprache stärker in die Suche nach Webadressen einbezogen werden, sodass beispielsweise portugiesischsprachigen Nutzern bei der Suche nach "bol.com" der brasilianische E-Mail-Dienst dieses Namens zuerst angezeigt wird und nicht der holländische Online-Buchhändler. Damit bei Organisationen die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die landesspezifische Domain ganz oben erscheint, soll die Änderung "ImpOrgMap2" bewerkstelligen. Ähnlich wirkt sich "Sudoku" aus, dank dem neben Domains, Subdomains und Verzeichnisse jetzt auch einzelne Seiten hinsichtlich ihrer Relevanz für bestimmte Länder bewertet werden.

In 33 weiteren Sprachen kann jetzt direkt nach der Zeit des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs gesucht werden ("sunrise-i18n"). Außerdem wurde die erweiterte Rechtschreibkorrektur, die bereits Vorschläge macht, bevor das Wort zu Ende getippt wurde, um 60 Sprachen erweitert. Die Qualität dieser Vorschläge hat Google nach eigener Aussage für 27 Sprachen verbessert.

Weiterhin wurde der Bereich zum Auslösen der Vorschaufunktion "Instant Preview" verkleinert. Durch zwei Änderungen soll außerdem die Qualität der Vorschautexte hilfreicher werden. Auch die Funktion "SafeSearch" wurde überarbeitet, um noch zuverlässiger Bilder und Videos auszusortieren.

Die Ergebnisse der spanischen Primera División

Bei Korrekturvorschlägen unter dem Stichwort "Meinten sie:" wird dank "idymsup" jetzt zuerst überprüft, wie sinnvoll der neue Vorschlag hinsichtlich der dann erscheinenden Suchergebnisse ist. Darüber hinaus wurde auf der englischen Seite von Google die Suchfunktion für mehrere Sportarten erweitert. So liefert die Suche nach der Formel 1, der Major League Baseball (MLB), der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL und der spanischen Primera División direkt aktuelle Ergebnisse oder Tabellen.

Neben diesen vorgenommenen Updates verweist Google in dem Beitrag auch auf die Liste der verschiedenen Aprilscherze des Unternehmens. Diese radikaleren Änderungen habe man jedoch nicht übernommen. (mho)

Anzeige
Anzeige