Menü

Google: Weitere 102 Millionen Dollar für Windfarm

vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

Der Ankündigung, weiter stark in erneuerbare Energien zu investieren, lässt Google erneut Taten folgen: Gemeinsam mit der Citigroup hatte der Internetkonzern bereits im Mai in das "Alta Wind Energy Center" investiert – nun erhöhen beide Firmen ihre Anteile um je 102 Millionen Dollar auf jeweils insgesamt 157 Millionen Dollar. Konkret geht es um die Finanzierung des "Alta V project", also der fünften Ausbauphase der Anlage. Bis zum Ende des Jahres soll der kalifornische Windpark bereits 1020 Megawatt, später sogar 1550 Megawatt Strom liefern.

Strukturiert ist das Geschäft als sogenannter "leverage lease". Google und Citigroup kaufen Teile der Anlage; diese wird vom Betreiber dann wieder geleast. Es handelt sich also um kein Bestreben des Internetkonzerns, demnächst als Energieerzeuger aufzutreten, sondern schlicht um eine attraktive Geldanlage – und einen Ausbau des Engagements für erneuerbare Energien.

In jüngster Zeit hatte Google bereits in eine Solaranlage, in einen weiteren Windenergie-Park in Oregon und diverse weitere Projekte mit erneuerbaren Energien investiert. Mit einer Beteiligung an einem Brandenburger Solarpark ist der Suchmaschinenbetreiber auch hierzulande im Energiemarkt aktiv. (jub)