Menü

Google ändert IPO-Daten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Google hat der amerikanischen Börsenaufsicht eine geänderte Fassung des IPO-Dokumentes (Initial Public Offering) vorgelegt. Das neue Papier enthält die zusätzlichen Unterschriften von 29 Banken (darunter Allen & Company, Citibank, die Deutsche Bank und Goldman Sachs), die den Börsengang des Suchmaschinenbetreibers neben den benannten Konsortialführern Credit Suisse und Morgan Stanley begleiten. Auch sollen mit 264 Millionen nun offenbar 30 Millionen Aktien mehr als ursprünglich angegeben ausgeschüttet werden, womit sich sich möglicherweise der Gesamt-Emissionswert nicht mehr zu "e" Milliarden Dollar (2.718.281.828) ergibt, sondern sich hin zu "pi" Milliarden Dollar verschiebt.

Die beiden Firmengründer Larry Page und Sergey Brin halten nach den Angaben des Börsenpapiers je 16 Prozent der auf 20 bis 30 Milliarden US-Dollar eingeschätzten Firma, also jeder zwischen 3,2 und 4,8 Milliarden Dollar. (as)