zurück zum Artikel

Google blockiert neue YouTube-App für Windows Phone

Wie gewonnen, so zerronnen: Die neue YouTube-App für Windows Phone, die Microsoft erst am Dienstag veröffentlicht hatte, funktioniert schon wieder nicht mehr. Microsoft gibt dafür Google die Schuld: Die YouTube-Mutter habe die App nach neuen Streitigkeiten wieder blockiert, schreibt[1] Microsoft-Justiziar David Howard in einem Blogbeitrag. Offenbar geht das Sandkastenscharmützel der beiden Großkonzerne in die nächste Runde.

Google habe verlangt, dass die App in HTML5 geschrieben wird, schreibt Howard. Dies sei eine "seltsame Forderung", weil die von Google entwickelten Apps für Android und iPhone auch nicht auf HTML5 basierten. Microsoft habe versucht, diese Anforderung zu erfüllen. Letztendlich hätten aber Experten beider Unternehmen festgestellt, dass dies äußert schwierig und zeitaufwändig wäre. Aus diesem Grund habe Microsoft beschlossen, die App ohne HTML5 zu veröffentlichen. Redmond sei aber bereit, weiter an der Umsetzung von Googles Forderung zu arbeiten.

Nach der neuerlichen Blockade wirft Howard Google vor, unüberwindbare Hürden für Microsoft aufzustellen. "Für uns sieht es so aus, als seien Googles Gründe für die Blockade fabriziert, damit wir unseren Nutzern nicht dasselbe bieten können wie Android oder iPhone", schreibt Howard. "Die Hürden, die Google aufgestellt hat, sind nicht zu überwinden – und das wissen sie."

Seit Anfang des Jahres[2] gibt es zwischen Google und Microsoft Auseinandersetzungen über den mobilen Zugriff auf YouTube. Microsoft beschwerte sich über mangelnden Zugang zu der Videoplattform für Windows-Phone-Nutzer und entwickelte eine eigene App, da Google sich weigerte, das zu tun. Diese App musste Microsoft wieder löschen[3], da der Suchmaschinenriese unter anderem befand, sie verstoße gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube. Kurze Zeit später hieß es dann, man werde kooperieren[4] und eine neue App entwickeln. Das Ergebnis: Nachdem die zweite YouTube-App für Windows Phone am Dienstag erschienen[5] war, ist sie schon jetzt wieder unbrauchbar. (Sylvia Beckers) / (sybe[6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1936822

Links in diesem Artikel:
[1] http://blogs.technet.com/b/microsoft_on_the_issues/archive/2013/08/15/the-limits-of-google-s-openness.aspx
[2] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-beschwert-sich-ueber-mangelnden-Zugang-zu-YouTube-fuer-Windows-Phone-1776221.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Google-goennt-Microsoft-kein-YouTube-1864254.html
[4] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-und-Google-einigen-sich-ueber-YouTube-App-1869501.html
[5] https://www.heise.de/meldung/YouTube-App-fuer-Windows-Phone-wieder-verfuegbar-1935423.html
[6] mailto:sybe@heise.de