Menü

Google durchforstet Versandhauskataloge

vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Die beliebte Suchmaschine Google testet nach Berichten von CNet.com eine Katalogsuche in den Angeboten bekannter Versandhäuser wie Land's End, L. L. Bean und Pottery Barn. Google will sich dadurch ein weiteres lukratives Geschäftsfeld erschließen und macht weitere Schritte vom ehemals spartanischen, "unbestechlichen Schnüffelhund" hin zu einem profitorientierten Unternehmen. In jüngster Zeit hatte Google sein Angebot um die Suche in Newsgroups und nach Bildern erweitert.

Google will nicht nur den Usern beim Einkaufen helfen. Durch den neuen Service könnten Versandhäuser wertvolle Daten über das Verhalten der Suchenden wie zum Beispiel die am meisten aufgerufenen Katalogobjekte und verwendete Suchwörter erfahren. Zudem können sich die Unternehmen eine bessere Platzierung in den Suchresultaten erkaufen. Auch den Verkaufslink direkt zum Katalogartikel wird es nicht kostenlos geben. (cgl)