Menü

Google entlässt 300 DoubleClick-Mitarbeiter

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge

Der US-amerikanische Internetwerbedienstleister Google will 300 Mitarbeiter beim jüngst übernommenen Unternehmen DoubleClick entlassen. Das sind laut einem Bericht der New York Times ein Viertel der in den USA beschäftigten Mitarbeiter, erste von ihnen seien bereits auf die Straße gesetzt worden. Weltweit hat DoubleClick 1500 Mitarbeiter. Auch im Ausland könne es demnächst zu Entlassungen kommen, heißt es.

Entlassungen sind nach Firmenübernahmen nicht unüblich und waren auch bei Google erwartet worden, nachdem der DoubleClick-Kauf am 11. März abgeschlossen war. Google hatte bereits bestätigt, die Organisation der Belegschaft zu untersuchen. Allerdings ist die nun von der New York Times überbrachte Zahl der geplanten Entlassungen höher als von Analysten erwartet.

Im vergangenen Jahr hat Google 6100 neue Mitarbeiter eingestellt und kam Ende 2007 auf 16.805. CEO Eric Schmidt hat ob des Wachstums besorgte Investoren vergangenes Jahr damit beschwichtigt, künftig weniger neue Kräfte einzustellen.

Google plant laut dem Bericht außerdem, die DoubleClick-Abteilung Perfomics Search Marketing zu verkaufen. Diese hilft Werbevermarkter dabei, Reklame in Suchmaschinen zu verkaufen, und zwar nicht nur bei Google, sondern unter anderem auch bei Yahoo und Microsoft. Tom Phillips, bei Google für die DoubleClick-Integration verantwortlich, erläutert, dies geschehe aus Gründen der Unabhängigkeit und der Objektivität. Es lägen bereits Angebote für Perfomics vor. (anw)