Menü

Google hilft bei Web-Traffic-Analyse [Korrektur]

Google bietet Webmastern künftig ein kostenloses Werkzeug für die Analyse der Besucherströme auf ihren Websites. Der neue Dienst Google Analytics basiert auf den Techniken des Dienstleisters und Softwareherstellers Urchin, den Google im März übernommen hat.

Zur Nutzung bindet man ein kleines HTML-Codeschnipsel auf jede zu verfolgende Seite ein. Als wichtigste Leistungsmerkmale von Google Analytics benennt Google den Vergleich von Suchbegriff-Kampagnen, kurze Zusammenfassungen und Trendberichte, die Visualisierung von "Trichtern" (Ausstiegspunkten) und Landkarten mit Besucherstatistiken. Das Programm kann auch die Klickraten auf alle Links grafisch über die Seite eingeblendet anzeigen.

Zielgruppe sind vor allem Nutzer des Google-Werbeprogramms AdWords, denn sie nutzen Google Analytics direkt von ihrer AdWords-Oberfläche aus und können auch großes Nutzeraufkommen verfolgen – ohne AdWords-Konto ist bei 5 Millionen Seitenaufrufe (Page Views) pro Monat [Korrektur: nicht pro Tag] Schluss. Weitergehende Unterstützung bieten Google-Analytics-Partner, die dem Kunden auch exklusiv die Analysesoftware Urchin 5 zur Verfügung stellen. Urchin 5 kann auch Traffic analysieren, der durch Firewalls abgeschirmt ist oder in Intranets anfällt. (heb)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige