Menü

Google+ in der Türkei blockiert

In der Türkei wird derzeit ein weiterer Google-Dienst blockiert, nachdem die Sperre für YouTube aufgehoben wurde.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge

Als nächster Internet-Dienst ist in der Türkei das Online-Netzwerk Google+ blockiert worden. Zunächst gab es am Donnerstag keine Angaben zu Gründen für die Sperre. Erst vor gut einer Woche wurde die ebenfalls zu Google gehörende Videoplattform YouTube nach einer mehr als zweimonatigen Blockade freigegeben. Das Verfassungsgericht hatte zuvor geurteilt, die YouTube-Sperrung verletze das Recht auf Meinungsfreiheit.

Vor der Kommunalwahl Ende März hatte die Regierung den Kurznachrichtendienst Twitter und dann auch YouTube sperren lassen. Das Verfassungsgericht hatte die Twitter-Sperre bereits am 3. April wieder aufgehoben. (anw)