Menü

Google kooperiert mit erster französischsprachiger Bibliothek

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Google hat mit der Bibliothek der schweizerischen Universität Lausanne den ersten französischsprachigen Partner für sein Buchsuche-Projekt Google Book Search gewonnen. Der US-Suchmaschinendienstleister will die Werke, die unter anderem Klassiker der schweizerischen und französischen Literatur umfassen, in den nächsten Monaten digitalisieren und durchsuchbar machen. Zahlreiche lizenzfreie Werke sollen komplett verfügbar gemacht werden, auch zum Herunterladen.

Bislang war Google mit seinem Digitalisierungsprojekt im französischsprachigen Raum auf großen Widerstand gestoßen. So hat der französische Verlegerverband Google wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße der Buchsuche verklagt. Dessen ungeachtet arbeitet Google mit seinen anderen Partnern weiter. Dazu zählen die Bibliotheken der Oxford University, der Harvard University, der Universität Complutense Madrid und die Bibliothek von Barcelona. Zuletzt hatte Google die bayrische Staatsbibliothek ins Boot geholt. (jo)