Menü

Google lässt Benutzer Suchergebnisse umsortieren

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge

Google hat seine Websuche mit einer Funktion erweitert, die es Besuchern erlaubt, Ergebnislisten selber zu sortieren. Derzeit steht das SearchWiki genannte Feature nur auf den amerikanischen Google-Seiten bereit; ob und wann es nach Deutschland kommt, ist offen.

Um SearchWiki zu nutzen, muss der Surfer mit einem Google-Account angemeldet sein. Google präsentiert ihm dann hinter den Suchergebnissen zusätzliche Knöpfe. Mit "Promote" verschiebt er einen Treffer an die Spitze der Ergebnisliste, "Remove" löscht ihn aus den Ergebnissen. Mit "Comment" kann er zu jedem Treffer Notizen verfassen. Kennt der Benutzer einen Link, der ihm in der Ergebnisliste fehlt, so kann er ihn mit "Add a result" am Fuß der Seite ergänzen. Änderungen lassen sich jederzeit rückgängig machen.

SearchWiki verändert nur die Ergebnisse des jeweiligen Benutzers. Google präsentiert die getuneten Ergebnisse inklusive der Kommentare zukünftig immer, wenn der Benutzer dieselbe Suche startet. Der Besucher kann sich aber auch die Änderungen an den Suchergebnissen sowie die Kommentare der Nutzergemeinschaft ansehen, indem er einen Blick auf die öffentliche Kommentarseite wirft. (jo)

Anzeige
Anzeige