Menü

Google muss auch englisches Gmail umbenennen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 154 Beiträge

Auch in England muss Google seinen Freemail-Dienst Gmail nach einem Markenrechtsstreit umbenennen. Ab dem heutigen Mittwochmorgen erhalten Nutzer, die sich neu bei dem Dienst anmelden, eine Adresse @googlemail.com, berichtet die BBC. Vorausgegangen war ein Markenrechtsstreit mit Independent International Investment Research (IIIR). Das Unternehmen vertreibt mit einem E-Mail-Dienst unter der Bezeichnung "G-Mail web based email" Analysen von Geldmärkten.

Trotz der Namensänderung könnte der Streit vor Gericht ausgetragen werden. Der BBC sagte der IIC-Chef, dass Google die Verhandlungen mit IIC einseitig abgebrochen habe und dass sein Unternehmen jetzt rechtliche Schritte sondiere. In Deutschland heißt Gmail nach einem ähnlichen Rechtsstreit Google Mail. Deutsche Anwender, die einen neuen Account registrieren, erhalten eine E-Mail-Adresse der Domain googlemail.com. (jo)