Menü

Google plant kein Nexus Two

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 232 Beiträge
Von

Google sieht das Smartphone aus eigenem Hause, das Nexus One, als Erfolg an, plant aber keinen Nachfolger. Das erklärte Google-Chef Eric Schmidt in einem Interview mit dem britischen Telegraph. Man habe es vor anderthalb Jahren für eine gute Idee gehalten, ein eigenes Handy auf den Markt zu bringen, um dem Google-Mobilbetriebssystem Android zu mehr Popularität zu verhelfen und das Geschäft mit mobiler Hardware weiterzuentwickeln. Dieser Plan sei so gut aufgegangen, dass es nun nicht mehr nötig sei, ihn ein weiteres Mal durchzuführen.

Allerdings kann Schmidt sich ein ähnliches Vorgehen vorstellen, um auch Chrome OS, dem von Google entwickelten, besonders schlanken Desktop-Betriebssystem zum Durchbruch zu verhelfen: Entsprechenden Pläne lägen in der Schublade, Hardware-Partner stünden bereit, und man könne noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Schmidt glaubt aber, dass das gar nicht notwendig wird: Zunächst wolle man noch abwarten, was die Hardware-Hersteller von sich aus auf die Beine stellen. Anders als die Handy-Industrie seien sie es ja gewohnt, mit Softwarehäusern wie Microsoft zusammenzuarbeiten. (hos)