Menü

Google präsentiert modulare Suchmaschine für Unternehmen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

Der Suchmaschinenhersteller Google biete mit OneBox for Enterprise eine neue "sichere Echtzeitsuche für Unternehmensdaten" an. Sie nutzt verschiedene Module von Unternehmen wie Cognos, Oracle, Salesforce.com, Cisco, SAS und anderen für die Suche in deren Anwendungen. Die "Box" soll so Unternehmen in jeder Anwendung über das gewohnte Google-Interface Zugang zu internen Informationen wie zum Beispiel Verkaufsdaten, Kontakten und Kalendern bieten. Andere Entwickler und Unternehmen können eigene Module beitragen.

Die API für "OneBox for Enterprise" und andere Schnittstellen stellt Google dafür Entwicklern in seinem "Enterprise Developer Programm" zur Verfügung. Auf der dazugehörigen Website haben Entwickler Zugang zu Software Development Kits und Dokumentationen. Dort können sie auch die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren und sich mit anderen Entwicklern austauschen, teilt Google mit.

Das Unternehmen bietet nun außerdem Google Mini – den kleinsten Spross der vorgefertigten Server Search Appliance – für rund 2000 US-Dollar an. Seit einem Jahr war er für 3000 US-Dollar zu haben. Nach dem Motto "Weniger ist mehr" sei das Gerät nun schmaler, biete aber eine bessere Leistung. So soll es bis zu 25 Suchanfragen pro Sekunde verarbeiten können. (anw)