Menü

Google schaltet private Profile ab

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge

Google bastelt weiter an seinem Dienst "Profile". Die Option, das angelegte Profil privat zu halten, entfällt zum 1. August 2011. "Sollten Sie derzeit über ein privates Profil verfügen und dieses nicht öffentlich machen wollen, dann können Sie es löschen. Oder Sie tun einfach gar nichts. Alle privaten Profile werden nach dem 31. Juli 2011 gelöscht", erläutert Google auf einer Hilfe-Seite. Die Option, ein Profil als privat zu deklarieren, ist bereits entfallen.

Google-Profile stellen für ihre Nutzer eine Art Web-Visitenkarte oder Landing-Page für Suchmaschinen dar. Sie sind nicht zu verwechseln mit den Google-Accounts. Erst vor zwei Wochen renovierte Google das Layout von Profile gründlich. Ende 2010 sorgte bei vielen Nutzern für Unmut, dass Google die Nutzer de facto genötigt hat, seinen Webalbendienst Picasa an die Profile anzudocken. (hob)

Anzeige
Anzeige