Menü

Google startet neue Top-Level-Domain .app

Google hat mit .app eine neue Top-Level-Domain speziell für Apps vorgestellt. Sie soll Entwicklern ein sicheres "Zuhause im Internet" bieten. Die Besonderheit: HTTPS ist Pflicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge
Google startet neue Top-Level-Domain .app

Ab sofort lassen sich Domains mit der Endung .app registrieren. Google hatte die Rechte an der Top-Level-Domain (TLD) vor drei Jahren für 25 Millionen US-Dollar erworben und damit für einen neuen Rekord gesorgt. Gedacht ist die neue TLD für App-Entwickler: "Auch wenn Sie Ihre Zeit in der Welt der mobilen Apps verbringen, profitieren Sie von einem Zuhause im Internet", erklärt Google in einer Mitteilung. Die Endung sei einfach zu merken und biete sich bestens für eine Landing-Page an, die eine App bewirbt. Es gibt seitens Google allerdings keine Pflicht, die TLD zwingend für eine App zu verwenden. Das hatte Google in einem Interview mit Domain Name Wire klargestellt.

Die Besonderheit an den .app-Domains: Eine Verschlüsselung mit HTTPS ist Pflicht, ganz nach dem Motto "HTTPS everywhere". Das soll Nutzer vor Malware, Tracking-Injections und Spionen in offenen WLAN-Netzen schützen. Die .app-Domains stehen auf der HSTS-Preload-Liste, können deshalb nur über HTTPS aufgerufen werden. Auf die Liste greifen alle großen Browser zu, einsehbar ist sie unter hstspreload.org. Eine individuelle HSTS-Registrierung und -Konfiguration ist laut Google nicht nötig. HSTS steht für "HTTP Strict Transport Security".

Seit dem 1. Mai ist eine Domain-Vorregistrierung im Rahmen eines Early-Access-Programms möglich. Bei einer Bestellung entstehen Zusatzkosten. Ab dem 8. Mai sind die.app-Domains dann "über den Registrar Ihrer Wahl für die breite Öffentlichkeit zugänglich", schreibt Google. Die Preise liegen zwischen 20 und 25 Euro pro Jahr, je nach Anbieter. Zum Start der TLD gibt es Sonderrabatte. Eine Whois-Abfrage sowie Links zu Domain-Händlern gibt es unter get.app. (dbe)

Anzeige