Google steckt 9,3 Millionen US-Dollar in Lobbyarbeit

In der Liste der Organisationen, die am meisten Geld für die Beeinflussung von US-Politiker ausgeben, steht Google unter den Unternehmen an zweiter Stelle.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

9,31 Millionen US-Dollar hat Google im ersten Halbjahr 2014 für Lobbyarbeit in der US-Politik ausgegeben. Das geht aus der Statistik der Organisation Center for Responsive Politics hervor. In der Rangliste der größten Spender stehen vor Google sechs Industrieverbände und mit Dow Chemical noch ein Unternehmen.

In den sechs Monaten bis Ende Juni gaben Unternehmen aus der Computer- und Internetbranche zusammen 71,8 Millionen US-Dollar für Lobbyarbeit aus. Facebook auf dem zweiten Rang in dieser Liste kam auf Aufwendungen von 4,9 Millionen US-Dollar, dritter ist Microsoft mit 4,42 Millionen US-Dollar.

Googles Ausgaben in diesem Bereich waren bis 2012 stetig angestiegen und betrugen in dem Jahr 18,22 Millionen US-Dollar. 2013 steckte das Unternehmen mit 15,8 Millionen US-Dollar weniger Geld in die Lobbyarbeit als im Jahr zuvor. (anw)