Menü
c't Magazin

Google steigert Umsatz und Gewinn

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Der US-amerikanische Suchmaschinen-Anbieter und Online-Werbevermarkter Google hat im vergangenen Quartal erfolgreich an der Kostenschraube gedreht und mit seinem Gewinn die Markterwartungen übertroffen. Laut Mitteilung erwirtschaftete der Konzern einen Nettogewinn von 1,42 Milliarden US-Dollar (1,07 Milliarden Euro) gegenüber 1,30 Milliarden vor einem Jahr. Der Gewinn je Aktie betrug ohne Sonderposten 5,16 US-Dollar. Analysten waren laut einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg von 4,95 US-Dollar ausgegangen.

Google hatte Ende des vergangenen Jahres einen Sparkurs eingeschlagen und mehrere Projekte gestoppt, darunter die Anzeigenvermarktung für Printmedien und Radiostationen. Außerdem hat das Unternehmen Anwerber entlassen und Entwicklungszentren geschlossen. 200 Mitarbeiter aus dem Vertrieb mussten das Unternehmen verlassen, insgesamt wurden 300 Stellen gestrichen.

Gewinn- und Umsatzentwicklung in den vergangenen fünf Quartalen.

Der Umsatz des Suchmaschinen-Anbieters, der laut den Marktforschern von Comscore im März in den USA die Marktführung ausbauen konnte, wuchs im Vergleich zum ersten Quartal 2008 von 5,18 Milliarden auf 5,50 Milliarden US-Dollar. Der Nettoumsatz ohne Traffic Acquisition Costs (TAC) – die Umsätze, die an Partner für die über ihre Webseiten erzielten Einnahmen weitergereicht werden – wuchs von 3,69 Milliarden auf 4,07 Milliarden US-Dollar. Diese Summe liegt im Rahmen der Analystenerwartungen, allerdings hatte Google erstmals seit seinem Börsengang im Sommer 2004 gegenüber dem Vorquartal einen Umsatzrückgang zu verzeichnen. Die Zahl der bezahlten Klicks stieg im Vorjahresvergleich um 17 Prozent und gegenüber dem vieren Quartal 2008 um 3 Prozent.

Auf seinen eigenen Seiten setzt Google 3,7 Milliarden US-Dollar um, das sind 67 Prozent des Gesamtumsatzes und 9 Prozent mehr als im ersten Quartal 2008. Über die Partnerseiten kamen 1,64 Milliarden oder 30 Prozent des Umsatzes hinzu. Dieser Posten ließ im Jahresvergleich um 3 Prozent nach. Finanzchef Patrick Pichette sagte laut Wall Street Journal zur Präsentation der Zahlen, dieser Bereich liege besonders unter dem Einfluss der Wirtschaftskrise. Der Anteil des Umsatzes, den Google außerhalb der USA erwirtschaftete, wuchs um einen Prozentpunkt auf 52 Prozent.

Google-CEO Eric Schmidt sprach von einem guten Quartal angesichts der Schwere der Rezession. Sein Unternehmen setze auf langfristige Investitionen. Laut Pichette stellt das Unternehmen weiterhin neue Mitarbeiter ein, allerdings nur in sehr wichtigen Bereichen. Mit 20.000 Mitarbeitern ist die Belegschaft ungefähr so groß wie vor drei Monaten. An der New Yorker Börse schloss die Google-Aktie gestern mit 388,74 US-Dollar knapp 2,5 Prozent im Plus. Nachbörslich gewann sie leicht hinzu.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Google
in US-Dollar
Quartal Umsatz Nettogewinn
Verlust
4/03 515,2 Mio. 27,2 Mio.
1/04 653,0 Mio. 63,0 Mio.
2/04 700,2 Mio. 79,1 Mio.
3/04 805,89 Mio. 51,98 Mio.
4/04 1.031,5 Mio. 204,1 Mio.
1/05 1.256 Mio. 369 Mio.
2/05 1.384 Mio.
(890 Mio. ohne TAC)
343 Mio.
3/05 1.578 Mio.
(1.048 Mio. ohne TAC)
381,2 Mio.
4/05 1.919 Mio.
(1.290 Mio. ohne TAC)
372,2 Mio.
1/06 2.253 Mio.
(1.530 Mio. ohne TAC)
592,3 Mio.
2/06 2.456 Mio.
(1.671 Mio. ohne TAC)
721,1 Mio.
3/06 2.689 Mio.
(1.864 Mio. ohne TAC)
733,4 Mio.
4/06 3.206 Mio.
(2.230 Mio. ohne TAC)
1.030,7 Mio.
1/07 3.663 Mio.
(2.530 Mio. ohne TAC)
1.002,2 Mio.
2/07 3.782 Mio.
(2.632 Mio. ohne TAC)
925,1 Mio.
3/07 4.231,3 Mio.
(3.011 Mio. ohne TAC)
1.069 Mio.
4/07 4.826,6 Mio.
(3.380 Mio. ohne TAC)
1.206,4 Mio.
1/08 5.186 Mio.
(3.696 Mio. ohne TAC)
1.307 Mio.
2/08 5.367 Mio.
(3.897 Mio. ohne TAC)
1.247 Mio.
3/08 5.541 Mio.
(4.041 Mio. ohne TAC)
1.346 Mio.
4/08 5.701 Mio.
(4.221 Mio. ohne TAC)
382 Mio.
1/09 5.508 Mio.
(4.068 Mio. ohne TAC)
1.422 Mio.

(anw)

Anzeige
Anzeige