Menü

Google stellt API für grafische Darstellung von Spreadsheet-Daten vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Von Google-Spreadsheet aus sollen Daten in grafische Darstellungen einfließen können. [Quelle: Google]

Der Internetdienstleister Google hat eine Programmierschnittstelle (API) vorgestellt, mit der es möglich sein soll, Daten in Dokumenten von Googles Online-Office-Anwendungen grafisch darzustellen. Diese Grafiken lassen sich in Webseiten einbinden.

Programm-Manager Nir Bar-Lev schreibt im Google Code Blog, das Docs-Team bei Google werde die API zunächst in der Online-Tabellenkalkulation Spreadsheet einbinden. Zudem sei es nun möglich, Daten aus Spreadsheet in Gadgets fließen und grafisch darstellen zu lassen, die beispielsweise im Portal iGoogle eingebunden werden, teilen die Docs-Entwickler mit

Googles Technik zur grafischen Darstellung basiert auf jener des Non-Profit-Unternehmens Gapminder, das der Suchmaschinendienstleister voriges Jahr übernommen hat. Gapminder arbeitet mit der UN zusammen, um umfangreiche statistische Daten aufzubereiten. Google hofft nun auf Rückmeldungen von Entwicklern, die mit Hilfe der API eigene Visualierungen entwickeln wollen. (anw)