Menü

Google trackt den Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat dieses Jahr einen Tracker im Gepäck. Damit zeigt Google seine Route in Echtzeit an.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 48 Beiträge

(Bild: Screenshot_SantaTracker)

Von

Mit Google lässt sich der Weg des Weihnachtsmannes verfolgen. Dank eines Trackers, den er anscheinend bei sich trägt, ist immer genau zu sagen, wo der Rotmantel mit den Geschenken gerade ist und wie lange er noch auf sich warten lässt. Zur Überbrückung der Zeit bietet der Suchmaschinenriese auch noch ein paar Weihnachtsspiele an.

Um dem Weihnachtsmann zu folgen, muss man einfach bei Google nach ihm suchen – oder direkt auf santatracker.google.com gehen. Eine Weltkarte zeigt den aktuellen Standort an. Darunter lassen sich Bilder und Infos zum besuchten Ort finden. Google weiß auch, wie viele Geschenke der Weihnachtsmann schon etwa verteilt hat. Zudem hat das Unternehmen vorab einen Abstecher zum Nordpol gemacht: Neugierige Kinder können sich nun ein Video von den Vorbereitungen auf Heiligabend anschauen.

Auf Wimmelbildern versteckt sich der Weihnachtsmann und will gesucht werden. Wer findet, der Rauschebart ist aus der Mode gekommen, kann das Santa-Selfie für eine Rasur nutzen. Das integrierte Memory-Spiel versteckt Symbole hinter Fensterläden. Und in der Schneebox lassen sich GIFs erstellen. Wem das Brettspiel gerade aus der Hand gekommen ist, der kann also zum Smartphone greifen. (emw)