Google unterstützt Open-Source-Initiative

Der Suchmaschinenbetreiber investiert insgesamt 350.000 US-Dollar in ein Gemeinschaftsprojekt der beiden größten Universitäten des US-Bundesstaates Oregon.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge
Von

Der Suchmaschinenbetreiber Google unterstützt die gemeinsame Open-Source-Initiative der Oregon State University und der Portland State University mit 350.000 US-Dollar. Ted Kulongoski, Gouverneur des US-Bundestaates Oregon, meinte, Googles Investition stärke die Führungsrolle der beiden Universitäten bei der Pflege und Förderung von Techniken, Projekten und Experten im Open-Source-Bereich und unterstütze die Bemühungen des Bundesstaates zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Investitionsbereitschaft.

Ziel des Zentrums für Open-Source-Technologie, das bis Anfang 2006 in Gemeinschaftsarbeit der Universitäten entstehen soll, sei es auch, durch stärkere Vernetzung von Open-Source-Innovationen mit lokalen Kapitalgebern und Technologiefirmen die weitere Kommerzialisierung von Open Source zu fördern. Bereits Mitte des Jahres unterstützte Google die Entwicklung von Open Source in einem eigenen Projekt mit einem Gesamtbetrag von rund zwei Millionen US-Dollar. Im Rahmen des Summer of Code prämierte der Suchmaschinenbetreiber einzelne abgeschlossene Open-Source-Projekte mit bis zu 4500 US-Dollar. (cr)