Menü

Google vereinbart Übernahme von AdMob

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge

Der Internetkonzern Google will den Online-Werbevermarkter AdMob eingliedern. Das im Jahr 2006 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kalifornien bezeichnet sich selbst als Betreiber des "weltgrößten Marktplatzes für Handy-Werbung" und bietet "Lösungen für Erkennung, Branding und Einkommenserzielung über Handys" an. Jeden Monat würden über das eigene Werbe-Netzwerk Milliarden zielgruppengerechter und personalisierter Anzeigen an Handys gesendet. "Mit uns können Veröffentlicher mit ihren Handy-Zugriffen ganz leicht Geld verdienen, und Anzeigenkunden können Zielgruppen per Handy in über 160 Ländern erreichen", heißt es in einer Unternehmensbeschreibung weiter.

Vorbehaltlich der Zustimmung zuständiger Aufsichtsbehörden will Google 750 Millionen Dollar in Aktien für AdMob bezahlen. Mobilwerbung habe ein enormes Potenzial als Marketinginstrument, erklärt Susan Wojcicki, bei Google für das Produktmanagement verantwortlich. Noch sei diese Industrie aber in einem frühen Stadium der Entwicklung – AdMob habe in kürzester Zeit eine außergewöhnliche Entwicklung genommen. Zusammen mit Google soll AdMob künftig unter anderem effektivere Tools für das "Gestalten, Ausliefern und Analysieren von mobilen Werbeformaten" entwickeln. Seit Juni 2009 blendet Google bereits testweise Anzeigen in Programme für Apples iPhone sowie Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Android ein. (pmz)

Anzeige
Anzeige