Menü

Google veröffentlicht Aufgabenplaner "Tasks" als App für Android und iOS

Den Aufgabenplaner "Google Tasks" gibt es nun auch als eigenständige App für Android und iOS. Sie überzeugt mit einem übersichtlichen Design, lässt aber noch einige Funktionen vermissen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 76 Beiträge
Google veröffentlicht Aufgabenplaner "Tasks" als App

Im Zuge des großen Gmail-Updates hat Google außerdem eine App für Google Tasks veröffentlicht. Mit ihr lassen sich Aufgaben leicht verwalten und To-do-Listen abarbeiten. Praktisch ist die Integration in andere Google-Dienste wie das "neue Gmail": Dort ist über die rechte Seitenleiste jederzeit ein Zugriff auf Tasks möglich. Die kostenlose App gibt es für Android und iOS.

Viel Weiß, ein bisschen Schwarz: Die Tasks-App von Google ist sehr minimalistisch gestaltet.

Die App überzeugt durch ein sehr reduziertes Aussehen: Im Fokus stehen klar die Aufgaben, die in einer simplen Liste untereinander angeordnet sind. Die Aufgaben sind nach Datum sortiert, lassen sich mit dem Finger aber auch manuell umsortieren. Am unteren Rand befindet sich für den Daumen gut erreichbar eine blaue Schaltfläche, über die der Nutzer neue Aufgaben anlegt. Unteraufgaben unterteilen größere Vorhaben.

Die einzelnen Aufgaben kann der Nutzer mit Notizen und einem Fälligkeitsdatum ergänzen; dabei lässt sich bislang aber keine Uhrzeit festlegen, nur das Datum. Auch wiederkehrende Aufgaben unterstützt Tasks derzeit nicht, ebenso fehlt die Möglichkeit, Dateianhänge hinzuzufügen und Listen mit anderen Nutzern zu teilen. Für eine simple Einkaufsliste ist Tasks aber bestens geeignet, wenngleich Konkurrenten wie Trello viel mehr können. (dbe)

Anzeige
Anzeige