Google veröffentlicht Docs und Sheets als eigenständige App

Im App Store und in Google Play sind zwei zusätzliche Apps zum Texten und Rechnen aufgetaucht: Docs und Sheets von Google. Inhaltlich sind sie identisch mit der Google-Drive-App, doch sie lassen sich unabhängig von Googles Cloud nutzen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Update
Von
  • Dorothee Wiegand

Eine Textbearbeitung-App namens "Docs" und eine Tabellenkalkualtions-App "Sheets" warten seit dem 30. 4. Im App Store von Apple und in Google Play darauf, von mobilen Büro-Arbeitern kostenlos heruntergeladen zu werden. Schon länger bietet Google für iOS und Android eine App namens "Google Drive" an, mit der sich Dokumente, Fotos und Videos, die im gleichnamigen Cloud-Speicher abgelegt wurden, betrachten und bearbeiten lassen. Der Anwender war mit dieser App jedoch auf Google Drive als Ablageort festgelegt. Nun gibt es die Textbearbeitung und die Tabellenkalkulation jeweils als eigenständige App, eine dritte Einzel-App – "Slide" für Präsentationen – soll bald folgen.

Google Docs und Sheets gibt es jetzt als einzelne Apps mit getrennten Icons.

(Bild: Google Blog)

Dass die neuen Büro-Apps eine enge Verbindung zur bisherigen Drive-App haben, ist nicht zu übersehen. Sie zeigen die Vorschau aller in Googles Cloudspeicher abgelegten Dokumente an und bearbeiten diese ohne Probleme. Bisher bieten Docs und Sheets keine zusätzlichen Funktionen gegenüber den in die Drive-App integrierten Text- und Tabellenfunktionen. Die neuen Apps lassen dem Anwender lediglich mehr Freiheit bei der Wahl seines Speicherorts. Falls keine Internetverbindung besteht, können Dokumente offline bearbeitet werden.

Gerade hat Microsoft App-Pendants zu seinen Office-Klassikern Word, Excel und PowerPoint in den App Store gebracht, die dort in kurzer Zeit Download-Rekorde aufstellten. Möglicherweise sah sich Google nun genötigt, seine eigenen Büro-Apps etwas weniger restriktiv, nämlich ohne die feste Bindung an Google Drive anzubieten, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. "Auch wenn Drive ein bequemer Ablageort für Ihre Daten ist, wollen wir es noch einfacher für Sie machen, Textdokumente, Tabellen und Präsentationen unterwegs schnell zu finden, zu bearbeiten und zu erstellen", heißt es in der Beschreibung auf dem Google Blog.

[Update] Google Drive liegt für iOS unterdessen in einer neuen Version 3.0.0 vor. Hauptneuerung ist die Möglichkeit, Dokumente mit einer vierstelligen PIN zu sichern. Zudem verweist die App zum Editieren von Dokumenten an "Docs" und "Sheets" und bringt nicht näher ausgeführte Fehlerkorrekturen. (dwi)