Menü

Google wächst weiter

vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Google hat die Erwartungen der Analysten nicht voll erfüllt, aber auch nicht enttäuscht. Der Suchmaschinenriese hat im ersten Quartal 2007 beim Umsatz deutlich um 63 Prozent von 2,25 auf 3,66 Milliarden Dollar zulegen können. Abzüglich der so genannten Traffic Acquisition Costs (TAC), also der Umsätze, die über Partner generiert und an diese weitergegeben werden, blieben 2,53 Milliarden US-Dollar in der Kasse. Den Quartalsgewinn wies Google mit 1 Milliarde US-Dollar aus, verglichen mit 592,3 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn pro Aktie stieg von 1,95 US-Dollar im Vorjahr auf 3,18 US-Dollar. Analysten hatten mit einem Umsatzwachstum von 63 Prozent und Gewinnen von bis zu 3,24 US-Dollar pro Aktie gerechnet.

Hauptumsatzbringer in den vergangenen drei Monaten war das eigene Anzeigengeschäft, das mit 62 Prozent den Hauptteil der Gesamteinnahmen ausmachte. Im Vergleich mit dem ersten Quartal 2006 legte der Umsatz um 76 Prozent zu. Die Umsätze des Partnernetzwerks legten um 45 Prozent zu und tragen mit 37 Prozent zum Ergebnis bei. Der Anteil der an Partner ausgeschütteten Umsätze (TAC) lag konstant bei 31 Prozent vom Gesamtumsatz. Nahezu die Hälfte des Umsatzes macht Google im Ausland.

Google kann seine dominierende Stellung auf dem Suchmaschinenmarkt damit ausbauen. Konkurrent Yahoo hatte am Vortag einen Gewinnrückgang von 159 Millionen auf 142 Millionen US-Dollar bekannt gegeben und deutlich langsameres Wachstum ausgewiesen. Weltweit geht inzwischen nach Unternehmensangaben jede zweite Suchanfrage an Google, auf dem US-Markt beantwortet Google zwei von drei Anfragen. Trotz der unangefochtenen Position hat das Unternehmen mit der milliardenschweren Übernahme des Werbevermarkters DoubleClick und einem Vertrag zur Vermarktung von Radiowerbung seine Bemühungen verstärkt, das Geschäft weiter auszudehnen.

Allerdings sieht sich der Suchmaschinen-Gigant auch zunehmendem Widerstand gegenüber. Wegen der Tochter YouTube wurde das Unternehmen vom Medienkonzern Viacom auf 1 Milliarde US-Dollar Schadensersatz für die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte verklagt. Die DoubleClick-Übernahme rief die besorgte Konkurrenz auf den Plan und ließ den Ruf nach der Kartellaufsicht laut werden.

Googles Aktienkurs zog im nachbörslichen Handel um nahezu 5 Prozent an.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Google in US-Dollar

Quartal Umsatz Gewinn/
Verlust
4/03 515,2 Mio. 27,2 Mio.
1/04 653,0 Mio. 63,0 Mio.
2/04 700,2 Mio. 79,1 Mio.
3/04 805,89 Mio. 51,98 Mio.
4/04 1.031,5 Mio. 204,1 Mio.
1/05 1.256 Mio. 369 Mio.
2/05 1.384 Mio.
(890 Mio. ohne TAC)
343 Mio.
3/05 1.578 Mio.
(1.048 Mio. ohne TAC)
381,2 Mio.
4/05 1.919 Mio.
(1.290 Mio. ohne TAC)
372,2 Mio.
1/06 2.253 Mio.
(1.530 Mio. ohne TAC)
592,3 Mio.
2/06 2.456 Mio.
(1.671 Mio. ohne TAC)
721,1 Mio.
3/06 2.689 Mio.
(1.864 Mio. ohne TAC)
733,4 Mio.
4/06 3.206 Mio.
(2.230 Mio. ohne TAC)
1.030,7 Mio.
1/07 3.663 Mio.
(2.530 Mio. ohne TAC)
1.002,2 Mio.