Menü

Google will mit der Citibank Girokonten anbieten

Mit Google Cache will Google seinen Kunden ein Girokonto anbieten. Dafür arbeitet der Konzern mit der Citibank zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge

(Bild: BigTunaOnline/Shutterstock.com)

Von

Google will seinen Nutzern Girokonten anbieten. Das Projekt läuft unter dem Namen Google Cache. Dabei eröffnet der Konzern nicht selbst eine Bank, sondern arbeitet mit der Citibank sowie einer kleinen Genossenschaftsbank zusammen. Ab wann es die Konten geben soll, ist noch unklar.

Der Google-Manager Caesar Sengupta hat dem Wall Street Journal von den Plänen erzählt. Google wisse demnach noch nicht, ob die Konten kostenlos angeboten werden oder ob eine Art Treueprogramm eingerichtet wird. Die Daten der Kunden sollen nicht an Dritte verkauft werden. Offen ist, ob Google auch in Europa solche Dienste anbieten will. Die Citibank ist in Deutschland jedenfalls nicht mehr im Privatkundengeschäft aktiv; allerdings sei Google auch offen für Partnerschaften mit anderen Banken, sagte Sengupta dem Wall Street Journal.

Tech-Riesen steigen zunehmend in die Finanzbranche ein. Google hat mit Google Pay bereits einen Bezahldienst, der jedoch an Kreditkarten gebunden ist. Facebook Pay ist gerade erst vorgestellt worden, auch hier müssen Nutzer ihre Kreditkartendaten oder das Paypal-Konto hinterlegen. Apple bietet, als Erweiterung von Apple Pay, die virtuelle Kreditkarte Apple Card an, und arbeitet dafür mit Goldman Sachs zusammen. (emw)