Menü

Google zu Apple vs. Samsung: "Kern von Android nicht betroffen"

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 370 Beiträge

Etwas verzögert hat sich auch Google zu Apples Erdrutsch-Sieg im Patentstreit gegen Samsung geäußert. Gegenüber The Verge verwies der Konzern, der hinter dem Mobilbetriebssystem Android steht, gleich zu Beginn auf das Berufungsverfahren. Darin werde sowohl die festgestellte Verletzung, als auch die Gültigkeit der besagten Patente überprüft werden. Die meisten davon stünden aber sowieso nicht in Zusammenhang mit dem Kern von Android und einige würde das US-Patentamt noch einmal überprüfen.

In dem Verfahren in Kalifornien hatten die Geschworenen die Verletzung mehrerer Patente und Geschmacksmuster von Apple durch Samsung festgestellt. Apple sprachen sie deswegen Schadenersatz in Höhe von mehr als einer Milliarde US-Dollar zu. In umgekehrter Richtung wiesen sie jedoch Patentvorwürfe von Samsung gegen Apple ab. In dem Prozess und einer ganzen Reihe von ähnlichen Verfahren gilt Google und das Betriebssystem Android als das eigentliche Ziel des juristischen Vorgehens von Apple.

In der kurzen Erklärung fügte Google nun hinzu, dass sich die Mobilindustrie derzeit sehr schnell verändere und alle Beteiligten, auch Neueinsteiger, auf Ideen aufbauten, die es seit Jahrzehnten gebe. Man arbeite mit den eigenen Partnern zusammen, um den Kunden innovative und bezahlbare Produkte anzubieten und wolle nicht, dass das irgendwie beschränkt werde. (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige