Menü

Googles Smartphone-System Android in den USA auf dem Vormarsch

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 124 Beiträge

Gute Nachrichten für Google und die Open Handset Alliance: Die Marktforscher von ComScore bescheinigen dem von Google initiierten und mittlerweile auch als Open Source verfügbaren Smartphone-System Android einen satten Zuwachs von 4,3 Prozentpunkten im amerikanischen Smartphone-Betriebssystemmarkt. ComScore zieht dazu den Zeitraum von November 2009 bis Ende Januar 2010 heran und vergleicht ihn mit den Dreimonatszeitraum zuvor. Damit wechseln Android und WebOS von Palm die Plätze vier und fünf.

Palm verliert zwei Prozentpunkte; bereits vor einigen Wochen musste das Unternehmen seine Umsatzprognosen herabsetzen. Noch weiter im Minus liegt aber Microsofts Mobilbetriebssystem: Einen Verlust von vier Prozentpunkten müssen die Redmonder hinnehmen, Windows Mobile hält sich aber noch auf dem dritten Platz. Platz zwei hält unverändert Apple mit einem Anteil von 25 Prozent, unangefochtener Primus bleibt Research in Motion mit seinen Blackberrys.

RIMs Smartphone-System konnte knapp zwei Prozentpunkte zulegen und kommt im Ranking nun auf 43 Prozent – fast jedes zweite in den USA verkaufte Gerät läuft unter dem Blackberry-OS. Nach Angaben von RIM sind Blackberrys zu fast gleichen Anteilen in Privat- und Geschäftskundenhand, in Deutschland beträgt hingegen der Geschäftskundenanteil rund 80 Prozent. Insgesamt tummeln sich auf dem amerikanischen Markt etwa 42,7 Millionen Smartphone-Besitzer, eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem vorherigen Zeitraum.

ComScore schätzt, dass insgesamt 234 Millionen Amerikaner über 12 Jahre ein Handy besitzen. Motorola kann seinen Heimvorteil immer noch ausspielen und kommt im Hersteller-Ranking der bei den Kunden vorhandenen Geräten mit 22,9 Prozent auf Platz 1, muss aber einen Verlust von 1,2 Prozentpunkten hinnehmen. Knapp dahinter liegen bereits LG mit 21,7 Prozent und Samsung (21,1 Prozent), auf den Plätzen folgen Nokia (9,1 Prozent) und erneut RIM mit einem Marktanteil von 7,8 Prozent. Weltmarktführer Nokia war auf dem amerikanischen Markt noch nie stark – interessant allerdings ist, dass von den etwa 21 Millionen Nokia-Geräten in den USA so wenige Smartphones sind, dass es in diesem Vergleich noch nicht einmal für einen Platz unter den ersten fünf Smartphone-Systemen reicht.

Verteilung der Smartphone-Betriebssysteme in den USA
August bis Oktober 2009 November 2009 bis Januar 2010 Veränderung
RIM 41,3 43,0 1,7
Apple 24,8 25,1 0,3
Microsoft 19,7 15,7 -4,0
Google 2,8 7,1 4,3
Palm 7,8 5,7 -2,1
Alle Zahlen in Prozent (Zahlen von ComScore)
Anzeige
Marktanteil der Handy-Hersteller in den USA
August bis Oktober 2009 November 2009 bis Januar 2010 Veränderung
Motorola 24,1 22,9 -1,2
LG 22,0 21,7 -0,3
Samsung 21,0 21,1 0,1
Nokia 9,3 9,1 -0,2
RIM 6,4 7,8 1,4
Alle Zahlen in Prozent (Zahlen von ComScore)

(ll)

Anzeige