Menü

Grafikkarten mit 28-Nanometer-Chips noch dieses Jahr

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

AMD will noch in diesem Jahr eine neue Grafikkartengeneration vorstellen, deren zu DirectX 11 kompatible Chips im 28-Nanometer-Verfahren von TSMC gefertigt werden. Ob sie allerdings wie die Cayman-GPUs der HD-6900-Serie noch auf die relativ neue VLIW4-Shader-Organisation setzen oder gar eine komplett neue Architektur mitbringen, ist noch unklar.

AMD hatte auf der Fusion-Konferenz in Bellevue/Washington bereits einige Details über eine zukünftige Grafikchip-Architektur herausgegeben, an der die Ingenieure bereits seit fünf Jahren arbeiten. Den seit der HD-2000-Serie verwendeten VLIW-Ansatz will AMD demnach ablösen und künftig auch ECC-Speicherschutz bieten. Durch die überarbeitete Architektur sollen sich die kommenden Chips leichter programmieren lassen und sich besser für universelle Berechnungen eignen. Mehr Informationen will AMD im Rahmen einer Präsentation bekannt geben, die in Kürze stattfinden soll. (mfi)