Menü

Grafikstandard OpenGL 3.0 veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 112 Beiträge

Zirka ein Jahr später als geplant hat die Khronos Group die Spezifikation von OpenGL 3.0 freigegeben. Eine gleichzeitig veröffentlichte Reihe von Erweiterungen für OpenGL 2.1 soll zumindest einen Teil der neuen Funktionen auch für ältere Hardware verfügbar machen. Mit GLSL 1.30 (OpenGL Shading Language) gehört auch eine neue Version der seit OpenGL Version 2.0 enthaltenen Shader-Sprache zu OpenGL 3.0.

Die OpenGL-Spezifikation beschreibt eine plattform- und sprachunabhängige Schnittstelle für 2D- und 3D-Computergrafik. Das seit 2006 unter den Fittichen der Khronos Group weiterentwickelte API hat seine Ursprünge in IrisGL von Silicon Graphics. OpenGL kommt in Bereichen wie CAD, Visualisierung und Simulierung zum Einsatz. Bei 3D-Computerspielen konkurriert der Standard mit Microsofts Direct3D. (akl)