Menü

Greenpeace-Umfrage: Smartphone-Besitzer wünschen sich nachhaltigere Geräte

Etwa alle zwei Jahre legt sich jeder Deutsche ein neues Smartphone-Modell zu. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace und viele Teilnehmer einer Umfrage meinen, das muss nicht so sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 142 Beiträge
Greenpeace-Umfrage: Smartphone-Besitzer wünschen sich nachhaltigere Geräte

(Bild: Greenpeace / Fred Dott)

Die meisten Smartphone-Besitzer wünschen sich ein Gerät, das für eine längere Lebensdauer ausgelegt ist, bei Defekten repariert werden kann und recycelbar ist. Das geht aus einer Umfrage der Umweltorganisation Greenpeace hervor. Das Marktforschungsinstitut Ipsos Mori hat dafür jeweils 1000 Menschen in Deutschland, USA, Russland, Mexiko, China und Südkorea befragt, was sie sich von einem Mobiltelefon wünschen.

Zu der Frage, was sie als wichtigste Eigenschaft eines Mobiltelefon ansehen, sagten demnach 9 von 10 Befragten in allen Ländern, sie wünschten sich einen langhaltenden Akku. Über 90 Prozent der Befragten – abgesehen von Deutschland mit 86 Prozent – wünschten sich ein langlebiges Gerät. Etwa 80 Prozent hätten gern ein leicht reparierbares Smartphone und etwa gleich so viele eines, das nicht mit gefährlichen Chemikalien hergestellt wird.

Als Hauptgrund dafür, sich ein neues Gerät angeschafft zu haben, gab mehr als ein Drittel an, beim Service "auf dem neuesten Stand" bleiben zu wollen. Weniger als ein Drittel hat geantwortet, sie hätten ein neues gebraucht, weil sie altes Handy defekt oder verlorengegangen war.

"Die Deutschen sind das Schlusslicht unter den Befragten, wenn es um Recycling oder Reparaturen geht", schreibt Greenpeace. Elf Prozent hätten angegeben, dass sie schon einmal ein beschädigtes Gerät reparieren ließen. Neun Prozent haben jemals ein altes Handy verkauft oder an ein spezielles Recyclingunternehmen gegeben. Auf jeden Deutschen kommen 21,7 Kilogramm Elektroschrott. "Spitzenreiter" USA kommt auf 22,1 Kilogramm, der EU-Durchschnitt auf 18,7 kg.

Etwa alle zwei Jahre legt sich jeder Deutsche ein neues Smartphone-Modell zu. Mehr als die Hälfte der Befragten meinten, dass die Hersteller jedes Jahr zu viele Modelle auf den Markt bringen. Ebenso viele haben angegeben, sie würden ihr Smartphone gerne weniger häufig erneuern.

Lesen Sie dazu auch:

(anw)