Großbritannien: Volksoper mit Twitter-Texten

Das Royal Opera House in London wird im September eine Oper aufführen, deren Texte von Nutzern des Microblogging-Dienstes Twitter verfasst wurden. Mitmachen kann jeder, der bei Twitter angemeldet ist.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von

Das Royal Opera House (ROH) in London wird im September eine Oper aufführen, deren Texte von Nutzern des Microblogging-Dienstes Twitter verfasst wurden. Mitmachen kann jeder, der bei Twitter angemeldet ist. Das Projekt "Twitter Opera" ist Bestandteil des Festivals "Deloitte Ignite 09" und verknüpft die Texte der Hobby-Opernschreiber mit Melodien bekannter Opern wie "Götterdämmerung" oder "Don Giovanni" sowie eigenen Stücken der Komponistin Helen Porter.

Das Libretto des ersten Aktes kann inzwischen teilweise im ROH-Blog nachgelesen werden. "Es ist die Oper des Volkes und eine perfekte Art und Weise, wie jeder an dem Einfallsreichtum der Oper teilhaben kann", erklärt Alsion Duthie von der Royal Opera. Und dem Volk mangelt es offenbar nicht an Fantasie: Da wird ein Mann namens William von Vögeln entführt, den wiederum Hans retten will, und eine namenlose Frau braut in einem Biochemie-Labor einen Zaubertrank, der Menschen mit Vögeln kommunizieren lassen soll ... (pmz)