Menü

Großdemos gegen Freihandel und G7

Die Sonne schien auf die über 30.000 Demonstranten, die in München gegen den am Wochenende beginnenden G7-Gipfel protestierten. Im Zentrum der Kritik steht der Freihandel.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 49 Beiträge
Großdemos gegen Freihandel und G7

Schlusskundgebung der Münchner Demo am Donnerstag.

(Bild: heise online/Ermert)

Gegen das Treffen der Staatschefs der nach eigenem Verständnis sieben bedeutendsten Wirtschaftsnationen (G7) am Sonntag auf Schloss Elmau sind in der vergangene Wochen zehntausende Demonstranten auf die Straße gegangen. In München haben am Donnerstag über 30.000 Menschen friedlich gegen die G7 und die geplante Ausweitung des Freihandels demonstriert.

TTIP auf der G7-Agenda

Bei der Münchner Demonstration gegen das Freihandelsabkommen TTIP vor sechs Wochen sei es nur die Hälfte gewesen, freute sich Christoph Bautz von der Organisation Campact über die rege Teilnahme. „Wenn wir jetzt dran bleiben“ werde der Plan der Politik, solche Abkommen durchzudrücken, nicht aufgehen. Der Freihandel steht als eines von mehreren Themen auf der Agenda des Treffens der G7-Staatsoberhäupter.

G7-Demo in München (5 Bilder)

München übt sich in Anti-TTIP Kritik: Schon zum zweiten Mal in sechs Wochen gingen über 30.000 Menschen auf die Straße. (Bild: heise online/Ermert)

Es sei nicht zuletzt ein Erfolg des breiten Widerstands, dass umstrittene Freihandelsabkommen wie TTIP und Ceta inzwischen wackeln, sagte Bautz zum Auftakt einer langen Abschlusskundgebung auf dem Odeonsplatz. Auch in den USA gebe es breiten Widerstand gegen die Abkommen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), der das Abkommen befürwortet, hielt Bautz entgegen: „Wenn Sie das nicht richtig hinbekommen, werden noch unsere Kinder die SPD verfluchen.“

Konkrete Forderungen nahmen die G7-Vertreter Oxfam-Aktivist Jörn Kalinski entgegen. Er forderte unter anderem Steuergerechtigkeit und Maßnahmen gegen die Steuervermeidung von Finanzinvestoren und multinationalen Konzernen.

Samstags-Demo in Garmisch

Für den Samstag ist eine weitere Großdemo in Garmisch-Partenkirchen mit einem Sternmarsch in Richtung des eingezäunten Schloss Elmau angekündigt. Eine große Demonstration gegen TTIP ist für den 10. Oktober in Berlin geplant. (vbr)

Anzeige
Anzeige