Menü

Große US-Klinik testet Googles Patientenakte

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 99 Beiträge
Von

Die Cleveland Clinic hat sich dafür entschieden, die von Google angebotene elektronische Patientenakte zu testen. Zunächst sollen 1500 bis 10.000 Patienten der Klinik, die nach ihren Angaben eine der größten in den USA ist, freiwillig an einem Pilotversuch teilnehmen können. Ziel ist es laut Mitteilung, einen reibungslosen Austausch von und ständigen Zugang zu Patientendaten wie Vorerkrankungen, Allergien und Rezepten für Mediziner, Apotheken und Versicherungen zu schaffen.

Erste Pläne für Googles Gesundheitsakte waren voriges Jahr bekannt geworden. Sie soll eine Erweiterung des bisher schon in Cleveland angewandten elektronischen Aktensystems sein. Am künftigen System sollen die Patienten aktiv teilhaben und auch über die Cleveland Clinic hinaus über ihre Daten verfügen können. (anw)